Peter und der Wolf

Gerd Anthoff

Peter und der Wolf

Ein symphonisches Märchen von Sergei Prokofjew
mit Gerd Anthoff als Erzähler

Seit Generationen begeistert das symphonische Märchen „Peter und der Wolf“ Jung und Alt. Erzählt wird die Geschichte des pfiffigen Jungen Peter, der mutig den Wolf überlistet, um Vogel, Katze und schließlich auch die Ente zu retten. Eigentlich hatte der Großvater ihm verboten, das Gartentor zu öffnen, denn schließlich könnte der Wolf hereinkommen. Der wiederum schleicht sich tatsächlich eines Tages herbei und das Abenteuer beginnt. Der russische Komponist Sergei Prokofjew teilte jeder Figur ein Instrument zu – bei uns benötigt er dabei die Hilfe des Publikums!

Das 1936 uraufgeführte Stück ist aus dem Repertoire der klassischen Orchestermärchen nicht mehr wegzudenken. Im ersten Teil unseres Konzertes schlüpft der Schauspieler Gerd Anthoff in die Rolle des Komponisten Sergei Prokofjew und weiht die Hörer auf spielerische Weise in die Welt des Symphonieorchesters ein. In der Rolle des Sprechers erzählt Gerd Anthoff im zweiten Teil das Märchen, begleitet von den Münchner Symphonikern unter dem Dirigenten Andreas Kowalewitz.

 

Short Facts:

  • Familienkonzert für Jung und Alt
  • Gerd Anthoff in der Rolle des Prokokofjew

Nächster Termin:

29. September 2019
Prinzregententheater, München